Spinat One-Pot-Pasta

IMG_0603Heute war endlich mal wieder der Zeitpunkt für One-Pot-Pasta, diese unglaubliche Erfindung, die es einem ermöglicht, mit so wahnsinnig wenig Arbeit ein schmackhaftes gesundes Essen auf den Tisch zu bringen:

Zutaten (für 3 Portionen), Zeit: 35 Minuten

  • 1/2 Zwiebel (gehackt)
  • 4 Zehen Knoblauch (geschält und in Scheibchen geschnitten)
  • ein Haufen Spinatblätter (Nagelt mich bitte nicht fest, sondern schaltet Euren Verstand ein, es sind nur Anregungen und es funktioniert mit jeder Menge Spinat oder auch ohne…)
  • 1 Päckchen Cocktailtomaten (halbiert und entstrunkt)
  • optional 1/2 Tasse rote Linsen, dann habt Ihr gleich noch etwas Eisen und Eiweiß
  • großer Schuss Olivenöl
  • 300g Pasta der Wahl
  • Prise Pfeffer
  • Kräuter der Provence nach Geschmack
  • Gemüsebrühe

Alles in einen großen Topf geben bzw. einen Wok füllen. Dabei sollte die Gemüsebrühe die restlichen Zutaten gerade so erreichen.

Auf höchster Stufe kochen, bis das Wasser verdampft ist. In der Zwischenzeit, besonders gegen Ende, immer mal wieder kräftig rühren, damit es nicht am Topfboden festklebt.

Blumenkohl-Curry-Eintopf

IMG_0028

Es gibt Tage, an denen möchte man einfach nicht so viel am Herd stehen – weil Frühling ist, weil man entschleunigen möchte, weil man einfach noch ein Leben jenseits der Küche und dieses Blogs hat.

Trotzdem sollte die Gesundheit nicht zu kurz kommen.

Dann ist ein großer Eintopf eine gute Entscheidung, von dem man sich einige Zeit ernähren kann. Dieser Eintopf sättigt gehaltvoll durch rote Linsen sowie Süßkartoffeln und spendet Vitamine durch Blumenkohl, Möhren und Koriander – und er mundet ausgezeichnet!

Zutaten (für 6-7 Portionen)

  • 2 Zwiebeln (gehackt)
  • 2-3 Knoblauchzehen (gehackt)
  • 3 Möhren
  • 1 EL rote Currypaste
  • Prise Zitronengras
  • 2 Tassen rote Linse (gewaschen)
  • 1 Blumenkohl (mundgerechte Röschen vorsichtig getrennt)
  • 3 Möhren (geschrubbt und in Scheiben geschnitten)
  • 1 Süßkartoffel (geschält und in mundgerechte Stücke geschnitten)
  • Sesamöl
  • Gemüsebrühe
  • 1 1/2 bis 2 Dosen Kokosmilch
  • Salz
  • Koriander

1. In einem großen Topf: Zwiebeln in heißem Öl glasig dünsten.

2. Knoblauch und Currypaste hinzufügen und kurz mitbraten.

3. Gemüse und Linsen hinzufügen und so viel Brühe hinzufügen, dass das Gemüse bedeckt ist. 1 Stunde köcheln lassen. Kokosmilch hinzufügen und durchziehen lassen. Ggf. Brühe nachschütten – je nachdem wie flüssig ihr den Eintopf mögt.

4. Optional salzen und mit Koriander servieren.

Feuriger Linsen-Champignon-Aufstrich

IMG_5740

Köstliche Linsen, cremige Champignons, feurige Chilischoten und orientalische Gewürze geben diesem Auftrsich diese besondere Note.

Zutaten (für 1/2 Liter Auftrich), Arbeitszeit: 10 Minuten

  • 2 Tassen Linsen
  • 4 Tassen Gemüsebrühe
  • 1 EL Kräuter der Provence
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Glas eingelegte Champignons (ca. 180 g)
  • gesamter Champignon-Sud
  • 6 EL Hefeflocken
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 2 kleine Chilischoten (entstielt und entkernt)
  • 1 EL Mandelmus
  • 2 EL Zitronensaft
  • Prise Salz

1. Linsen in Brühe und mit den Kräutern der Provence zusammen 10 Minuten lang gar kochen.

2.Abkühlen lassen.

3. Restliche Zutaten miteinander vermixen/pürieren.

Tipp:

Schmeckt auch hervorragend auf Pfannkuchen!

 

Pikanter Linsen-Oliven-Aufstrich

  IMG_5617

Linsen sind einfach eine hervorragende Grundlage für Brotaufstriche. Heute wird es einmal ein mediterraner Genuss mit kräftiger Chili-Schärfe.

Zutaten (für 1/3 Liter Aufstrich),  Zeit: 15 Minuten

  • 1/2 Tasse rote Linsen
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL getrockneter Rosmarin
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 1 TL getrockneter Basilikum
  • 2 EL Hefeflocken
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 kleine Chilischote (entkernt und vom Strunk befreit)
  • 1 Knoblauchzehe (in Scheibchen geschnitten)
  • 1 Dose Oliven (140 g)
  • 2 EL Tomatenmark
  • Prise Meersalz

1.Linsen mit der zweieinhalbfachen Menge Wasser, einer Prise Salz sowie den Loorbeerblätter, Rosmarin, Oregano und Basilikum bissfest kochen.

2. Abkühlen lassen.

3. Alle Zutaten gründlich miteinander vermixen.

Pikanter Linsen-Tomaten Brotaufstrich

IMG_5478

Was tun, wenn noch rote Linsen übrig sind? Klar, einen Brotaufstrich! Im Nu ist man die Linsen los und hat ein leckeres Frühstück!

Zutaten (ergibt ca. 400 ml), Zeit: 10 Minuten

  • 1 Tasse rote Linsen (gekocht)
  • 10 getrocknete Tomaten
  • 4 EL Hefeflocken
  • 2 kleine Chilischoten (damit ist das schon sehr scharf, weniger geht auch, wenn man darauf nicht so steht)
  • 5 EL gemahlene Mandeln
  • 1 EL Kapern
  • 5 EL Wasser

Alles pürieren oder mixen und ggf. noch etwas Wasser dazu geben, damit es streichfähig wird.

Darf ruhig noch etwas stückig sein, also nicht ewig durchpürieren.

Miso-Nudel-Bowl mit roten Linsen und Blumenkohl

IMG_5477

Ich erwähnte es ja bereits: Ich liebe  Bowls. Und Misosuppen ebenfalls. Also gibt es heute eine Misobowl.

Zutaten: (für 4 Personen), Zeit: 30 Minuten

  • 1 mittelgroßer Blumenkohl
  • 1 Tasse rote Linsen
  • 100 g Ho Fun Nudeln
  • 1 Tasse Mungobohnensprossen
  • 4 Stängel Frühlingszwiebeln (in Scheibchen geschnitten)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver rosenscharf
  • Sesamöl
  • Kräuter: Petersilie, Dill, Kresse oder Koriander

Für das Dressing:

  • 3/4 Tasse Wasser
  • 2-3 EL Misopaste
  • 2 EL Tahini
  • 4 EL Cashewkerne
  • 2 EL Hefeflocken
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 EL Sojasauce

1. Vom Blumenkohl vorsichtig die Röschen trennen. Im vorgeheizten Backofen auf ein Blech legen. Mit Sesamöl betreufeln und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Ca. 20-30 Minuten backen.

2. Linsen nach Packungsanleitung bissfest kochen.

3. Nudeln in sprudelnde Salzwasser bissfest kochen.

4. Zutaten für das Dressing zusammen mixen oder pürieren.

5. In einer Schüssel  Linsen, Nudeln und Blumenkohl anrichten. Das Dressing darüber gießen und mit Sprossen, Frühlingszwiebeln und Kräutern garnieren.

 

Rote-Linsen-Eintopf mit Orangensaft und Joghurt

IMG_5250

Rote Linsen sind quasi die Rennwagen unter den Linsen, denn sie garen vergleichsweise schnell. Gleichzeitig sind sie sehr vielseitig und sehen zudem noch nett aus.

Also am besten immer welche vorrätig haben, damit man im Notfall welche parat hat. In diesem Eintopf wird die feurige  Schärfe des Chilis durch Orangensaft und Joghurt abgemildert.

Zutaten (für 4  Portionen),  Zeit: 20 Minuten

  • 1 Zwiebel (gewürfelt)
  • 2 Möhren (in Scheibchen geschnitten)
  • 1 1/2 Tassen rote Linsen
  • Saft einer Orange
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Sesamöl
  • 1 daumengroße Ecke Ingwer (gewürfelt)
  • 1 Zehe Knoblauch, optional (klein geschnitten)
  • 1 TL Cumin
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Paprikapulver rosenscharf
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 Prise Zimt
  • ca. 9 EL Soja-Joghurt
  • Handvoll Minze (gehackt)

1. Zwiebeln und Ingwer in Öl anbraten.

2. Wenn die Zwiebelstückchen glasig sind: Knoblauch und restliche Gewürze hinzufügen. 2-3 Minuten unter Rühren mitbraten.

3. Linsen und Möhren sowie Gemüsebrühe hinzufügen.

4. 10 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Saft hinzufügen.

5. Mit Joghurt und Minze servieren.

Tipp: Minze gedeiht prächtig auf dem Balkon oder Fensterbrett und ist winterhart.