Quietschrotes Süppchen

IMG_9746

Diese Suppe besticht nicht nur durch ihre extrem rote Farbe, sondern auch ihren sowohl erdigen als auch fruchtigen Geschmack. So einfach sie in der Zubereitung ist, so raffiniert mundet sie. Ideal, um Gäste zu betören oder sich selbst etwas besonders Gutes zu gönnen.

Zutaten (für 6-7 Portionen Suppe), Zeit: 40-50 Minuten

  • 1 mittelgroßer Hokkaido Kürbis (entkernt und in mundgerechte Stücke geschnitten)
  • 1 riesige oder 2 kleine Knollen rote Beete (geschält und in Stückchen geschnitten)
  • 1 kleine Zwiebel (gehackt)
  • Schuss Olivenöl
  • 1 EL Mandelmus
  • 1 TL Rosmarinpulver
  • Prise Chili
  • Gemüsebrühe
  • Pfeffer
  1. In einem großen Topf: Zwiebeln und Chili in heißem Olivenöl anbraten.
  2. Kürbis und rote Beete hinzufügen und kurz mitbraten.
  3. Mit Brühe ablöschen. So viel Brühe verwenden, dass das Gemüse gerade so bedeckt ist.
  4. Köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.
  5. Mandelmus und Rosmarin hinzufügen.
  6. Pürieren.
  7. Mit Brühe nach Geschmack auffüllen und mit Pfeffer abschmecken.
Advertisements

Anti-Blasenentzündungs-Smoothie

IMG_0078

Mit diesem köstlichen Smoothie habe ich meine Blasenentzündung in den Griff gekriegt, denn er enthält so viele entzündungshemmende und antibakterielle Inhaltsstoffe, dass die Blase kaum anders kann als gesund zu werden – und natürlich habe ich lange auf dem Sofa gelegen und gelesen, denn Ruhe und Wärme müssen sein!

Zutaten (für 2 Portionen), Zeit: 5 Minuten

  • 230 ml Kokoswasser
  • 200ml Preiselbeersaft
  • 1 Handvoll Berberitze
  • Schuss Agavendicksaft
  • 1 EL Aroniabeeren Pulver
  • 1 TL Matcha Pulver
  • 1 EL frischer Rosmarin
  • 1 Banane

Alles gründlich mixen und weiter chillen!

Zitronige Bohnen mit Petersilie

IMG_7450

Dieses Bohnengericht ist recht flexibel: Es kann warm oder kalt gegessen werden und mit Gemüse kombiniert wird aus aus der Beilage ein Hauptgang.

Es passt zu Antipasti, Bratlingen und mariniertem Ofengemüse – ideal für Buffets!

Zutaten (für 2  Mahlzeiten oder 3 großzügige Beilagen)

Zeit: 20 Minuten

  • 800 g weiße Bohnen (gekocht bzw. aus der Dose)
  • 5 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1/2 TL getrockneter Rosmarin (0der die doppelte Menge frischer)
  • 3 Knoblauchzehen (gewürfelt)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Tasse Petersilie
  • 2-3 EL Zitronensaft
  • ggf. Paprika
  • optional: 6 Hände voll Mangold (die essbaren Teile in mundgerechte Stücke geschnitten, weisse Enden von grünen Blättern getrennt)

1. Pfanne oder Wok:  Knoblauch, Chiliflocken und Rosmarin in Olivenöl 1-2 Minuten anbraten.

(Optionaler Teil: Erst die weißen Stücke des Mangolds mit anbraten und nach 3-4 Minuten die grünen hinzufügen, bis alles bissfest ist).

2. Bohnen hinzufügen und aufwärmen.

3. Salzen, pfeffern und ggf. mit Paprika würzen. Kurz durchziehen lassen.

4. Alles in eine Schüssel fügen und mit dem Zitronensaft und der Petersilie vermischen.

Tipp: Dazu schmeckt ein trockener Rotwein ganz hervorragend!