Aronia-Rosinen-Muffins

IMG_0031

Ich habe heute meine Wiedervereinigungs-Muffins (hier) mit 2 TL Aroniapulver und einer Handvoll Rosinen aufgepeppt. Sie sind supersaftig und unwiederstehlich lecker!

Advertisements

Wiedervereinigungs-Muffins

IMG_9033

Wieso jetzt Wiedervereinigung? Weil sie sowohl mit Sanddornzucker von der Ostsee sind als auch mit Bananen.

Zutaten (für 12 Muffins), Arbeitszeit:10 Minuten, Backzeit:20-25 Minuten

  • 2 Bananen (mit der Gabel zerdrückt)
  • 200 g Mehl
  • 50 ml Rapsöl
  • 40 ml Agavendicksaft
  • 4-5 EL Sanddornzucker
  • Prise Salz
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 180 ml Sojamilch
  • 1 TL Zimt

1. Alle Zutaten bis auf die Bananen miteinander verühren.

2. Bananen unterheben.

3. In Muffin-Förmchen verteilen und bei 180 Grad ca. 20-25 Minuten backen.

Vanille-Rosinen-Muffins

IMG_7828

Heute war mal wieder Backzeit und diese Muffins sind wirklich hervorragend geworden.

Zutaten (für 12 Muffins), aktive Zeit: 10 Minuten, Backzeit: 20 Minuten

  • 200 g Mehl
  • 50 g Wilde Braunhirse
  • 1 TL Backpulver
  • 2 TL Natron
  • Prise Zimt
  • 50 ml Rapsöl
  • 180 ml Reis-Kokos-Drink (oder auch andere vegane Milch)
  • 100 g Zucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • Prise Meersalz
  • 1 Tasse Rosinen

1. Mehl, Hirse, Zimt, Backpulver, Natron und Salz miteinander in einer Rührschüssel vermischen.

2. Erst Milch und dann Öl mit einem Handrührgerät unterrühren.

3. Rosinen unterheben.

4. In 12 Muffinförmchen verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei Ober- und Unterhitze 20 Minuten lang backen.

Tipp: Übrig gebliebene Vanilleschoten könnt ihr in eine große Dose mit Zucker legen, dann habt ihr Vanillezucker.

 

Zitronen-Vanille-Muffins mit Himbeerglasur

IMG_5533

Irgendwie scheine ich gerade ein Faible für rosige Gerichte zu haben.

Der rosafarbene Muffin ist jedenfalls nicht nur schön, sondern auch extrem lecker! Ein Augen- und Gaumenschmaus.

Zutaten (für 12 Muffins), Arbeitszeit: 30 Minuten

Für die Muffins:

  • 220 ml Sojamilch
  • 150 g Weizenmehl
  • 50 g gemahlene Erdmandeln
  • 60 g brauner Rohrzucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • Prise Salz
  • Schuss Zitronensaft
  • 75 ml Rapsöl
  • geriebene Schalen von 2 unbehandelten Zitronen
  • Mark von 1 Vanilleschote

Für die Glasur (optional)

  • 70 g Margarine
  • 250 g Puderzucker
  • Kleks Himbeerarmelade

1. Alle Muffinzutaten mit dem Handrührgerät vermischen, in Förmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen.

Zahnstochertest nicht vergessen!

2. Zutaten der Glasur 5 Minuten lang schaumig rühren und in den Kühlschrank stellen.

3. Wenn die Muffins abgekühlt sind, die abgekühlte Glasur auf diesen verteilen.

Kühl lagern.

Gojibeeren-Mohn-Muffins

IMG_5269

Ich finde dieses ganze Gerede über angebliche Superfoods ziemlichen Quatsch – aber ich muss sie einfach trotzdem alle ausprobieren und stelle fest: Gojibeeren haben weder meine Falten verschwinden lassen noch mich vor der Frühjahrserkältung geschützt, aber sie sind extrem lecker.

Daher nun rein damit in die Muffins!

Zutaten (für 12 Muffins)

Arbeitszeit: 10 Minuten, Backzeit: 25-30 Minuten

  • 200 g Weizenmehl
  • 4 EL Zucker
  • 1 EL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 5 EL Gojibeeren
  • 1/4 TL Salz
  • 5 EL Rapsöl
  • 175 ml Dinkelmilch
  • 150 ml Sojajoghurt
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 EL Mohn
  • 1/2 Tasse Rum
  • 1/2 heißes Wasser

1. Backofen auf 200 Grad vorheizen.

2. Gojibeeren in Rum und Wasser einlegen.

3. Alle Zutaten bis auf den Mohn und die Gojibeeren in einer Schüssel zusammenfügen und mixen.

4. Zuletzt Mohn und Gojibeeren mit einem Holzlöffel unterrühren.

5. In Muffin-Förmchen füllen und ca. 25 Minuten bei 200 Grad backen.

 

Tipp: Ihr könnt den Rum auch weg lassen und nur Wasser nehmen!