Saftiger Rübli-Mohn-Kuchen

IMG_5822

So ein saftiger Kuchen ist einfach was Feines! Wer da noch nach Eiern schreit, ist selber schuld 🙂

Zutaten, Arbeitszeit:20 Minuten

  • 400g gerapelte Möhren
  • 350g Dinkelmehl (wenn schon öko, dann aber auch richtig 🙂 )
  • 50g wilde Braunhirse
  • Saft einer halben Orange
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 150g brauner Zucker
  • Prise Zimt
  • 30g blauer Mohn
  • 200ml geschmacksneutrales Öl, z.B. Rapsöl
  • Margarine oder Öl zum Fetten der Backform
  • ggf. Glasur

1.Die Möhrenraspel mit dem Öl und dem Orangensaft vermischen.

2.Die trockenen Zutaten mit einander vermischen.

3.Alles miteinander vermischen.

4.Teig in gefettete Backform geben und 45 Minuten bei 180 Grad backen.

Advertisements

Gojibeeren-Mohn-Muffins

IMG_5269

Ich finde dieses ganze Gerede über angebliche Superfoods ziemlichen Quatsch – aber ich muss sie einfach trotzdem alle ausprobieren und stelle fest: Gojibeeren haben weder meine Falten verschwinden lassen noch mich vor der Frühjahrserkältung geschützt, aber sie sind extrem lecker.

Daher nun rein damit in die Muffins!

Zutaten (für 12 Muffins)

Arbeitszeit: 10 Minuten, Backzeit: 25-30 Minuten

  • 200 g Weizenmehl
  • 4 EL Zucker
  • 1 EL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 5 EL Gojibeeren
  • 1/4 TL Salz
  • 5 EL Rapsöl
  • 175 ml Dinkelmilch
  • 150 ml Sojajoghurt
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 EL Mohn
  • 1/2 Tasse Rum
  • 1/2 heißes Wasser

1. Backofen auf 200 Grad vorheizen.

2. Gojibeeren in Rum und Wasser einlegen.

3. Alle Zutaten bis auf den Mohn und die Gojibeeren in einer Schüssel zusammenfügen und mixen.

4. Zuletzt Mohn und Gojibeeren mit einem Holzlöffel unterrühren.

5. In Muffin-Förmchen füllen und ca. 25 Minuten bei 200 Grad backen.

 

Tipp: Ihr könnt den Rum auch weg lassen und nur Wasser nehmen!