Spinat One-Pot-Pasta

IMG_0603Heute war endlich mal wieder der Zeitpunkt für One-Pot-Pasta, diese unglaubliche Erfindung, die es einem ermöglicht, mit so wahnsinnig wenig Arbeit ein schmackhaftes gesundes Essen auf den Tisch zu bringen:

Zutaten (für 3 Portionen), Zeit: 35 Minuten

  • 1/2 Zwiebel (gehackt)
  • 4 Zehen Knoblauch (geschält und in Scheibchen geschnitten)
  • ein Haufen Spinatblätter (Nagelt mich bitte nicht fest, sondern schaltet Euren Verstand ein, es sind nur Anregungen und es funktioniert mit jeder Menge Spinat oder auch ohne…)
  • 1 Päckchen Cocktailtomaten (halbiert und entstrunkt)
  • optional 1/2 Tasse rote Linsen, dann habt Ihr gleich noch etwas Eisen und Eiweiß
  • großer Schuss Olivenöl
  • 300g Pasta der Wahl
  • Prise Pfeffer
  • Kräuter der Provence nach Geschmack
  • Gemüsebrühe

Alles in einen großen Topf geben bzw. einen Wok füllen. Dabei sollte die Gemüsebrühe die restlichen Zutaten gerade so erreichen.

Auf höchster Stufe kochen, bis das Wasser verdampft ist. In der Zwischenzeit, besonders gegen Ende, immer mal wieder kräftig rühren, damit es nicht am Topfboden festklebt.

Advertisements

Exotisches Belugalinsenpesto mit Koriander

IMG_0515

Hier haben wir es mal wieder: Eine brandneue Pestokreation, die seinesgleichen sucht! Was man aus Belugalinsen alles machen kann bzw. was alles Pesto sein kann, ist schon erstaunlich! Und erstaunlich köstlich!

Zutaten (für 4 Pastaportionen), Zeit (wenn die Belugalinsen bereits gekocht sind): 5 Minuten

  • 1/2 Tasse fertig gekochte Belugalinsen
  • 5-6 getrocknete eingelegte Tomaten
  • 1 Handvoll Korianderblätter
  • Prise Chili
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Prise Salz
  • 2-3 EL Hefeflocken
  • Olivenöl nach Geschack (je nachdem, wie cremig bzw. flüssig die Konsistenz sein soll)

Alles pürieren und zu Pasta oder auf´s Brot genießen!

Hammerleckeres Möhrengrün Pesto mit Knoblauch

IMG_9739

So frisches, würziges Möhrengrün darf einfach nicht weg geschmissen werden!

Meinem Riesenhunger nach einem ausgedehnten Lauftraining kam das grüne Zeug gerade recht und da ich heute nicht zwingend neutral riechen muss, durfte ruhig eine Menge Knoblauch rein. Mandelmus und Hefeflocken sorgen für wunderbar cremige Konsistenz und Kapern geben den letzten geschmacklichen Kick.

Einfach super!

Zutaten (für 2-3 Portionen), Zeit: 5 Minuten

  • 2 Hände voll Möhrengrün ohne Stiele (gründlich gewaschen!)
  • 1 Hand voll Cashewkerne
  • 2 Zehen Knoblauch (geschält natürlich)
  • 1-2 EL Hafeflocken
  • 1 großzügiger EL Mandelmus
  • 1 EL Kapern
  • Olivenöl, Menge nach Geschmack bzw. Konsistenswunsch

Alles pürieren und zu Pasta genießen!

Blumenkohl-Curry-Eintopf

IMG_0028

Es gibt Tage, an denen möchte man einfach nicht so viel am Herd stehen – weil Frühling ist, weil man entschleunigen möchte, weil man einfach noch ein Leben jenseits der Küche und dieses Blogs hat.

Trotzdem sollte die Gesundheit nicht zu kurz kommen.

Dann ist ein großer Eintopf eine gute Entscheidung, von dem man sich einige Zeit ernähren kann. Dieser Eintopf sättigt gehaltvoll durch rote Linsen sowie Süßkartoffeln und spendet Vitamine durch Blumenkohl, Möhren und Koriander – und er mundet ausgezeichnet!

Zutaten (für 6-7 Portionen)

  • 2 Zwiebeln (gehackt)
  • 2-3 Knoblauchzehen (gehackt)
  • 3 Möhren
  • 1 EL rote Currypaste
  • Prise Zitronengras
  • 2 Tassen rote Linse (gewaschen)
  • 1 Blumenkohl (mundgerechte Röschen vorsichtig getrennt)
  • 3 Möhren (geschrubbt und in Scheiben geschnitten)
  • 1 Süßkartoffel (geschält und in mundgerechte Stücke geschnitten)
  • Sesamöl
  • Gemüsebrühe
  • 1 1/2 bis 2 Dosen Kokosmilch
  • Salz
  • Koriander

1. In einem großen Topf: Zwiebeln in heißem Öl glasig dünsten.

2. Knoblauch und Currypaste hinzufügen und kurz mitbraten.

3. Gemüse und Linsen hinzufügen und so viel Brühe hinzufügen, dass das Gemüse bedeckt ist. 1 Stunde köcheln lassen. Kokosmilch hinzufügen und durchziehen lassen. Ggf. Brühe nachschütten – je nachdem wie flüssig ihr den Eintopf mögt.

4. Optional salzen und mit Koriander servieren.

Dinkelpenne mit Belugalinsen und Weintrauben

IMG_9373

Dieses Gericht verzaubert durch einfache Zutaten in raffinierter Kombination. Es sättigt sehr und schmeckt fantastisch würzig und süß.

Zutaten (für 4 Portionen), Zeit: 30 Minuten

  • 200g Belugalinsen (20 Minuten in heißem Wasser gar gekocht)
  • 300g Dinkelpenne (von mir aus auch andere, Hauptsache in sprudelndem Salzwasser bissfest gekocht)
  • 3 EL Pinienkerne (geröstet)
  • 3 Frühlingszwiebeln (in feine Streifen geschnitten)
  • 1-2 Zehen Knoblauchzehen (gehackt)
  • 3 Hände voll Weintrauben (entkernt oder bereits ohne Kerne und halbiert)
  • Olivenöl
  • Schuss Ahornsirup oder Agavendicksaft
  • 6-7 EL Balsamicoessig

1. In einer großen beschichteten Pfanne im heißen Olivenöl die Frühlingszwiebeln anraten. Knoblauch hinzufügen.

2. Linsen hinzufügen und Ahornsirup/Agavendicksaft unterrühren. Essig hinzufügen und rühren.

3. Penne dazu geben, salzen und pfeffern.

4. Pinienkerne und Weintrauben unterrühre und servieren.

Milde grüne One-Pot-Pasta mit Avocado

IMG_9154

In dieser One-Pot-Pasta verbinden sich knackiger Broccoli, Spinat und Avocado auf wundersame Art mit Pasta. Das Ergebnis ist herrlich cremig und köstlich.

Zutaten (für 3-4 Portionen), Zeit: 35 Minuten

  • 200 g Spaghetti oder andere Pasta
  • 200 g Spinat (von den Wurzeln befreit)
  • 1 Kopf Broccoli (Röschen vorsichtig entfernen)
  • 1 Avocado (nach der Kernentfernung in 1 cm dünne Scheibchen geschnitten)
  • 1 Zwiebel (gehackt)
  • 2-3 Zehen Knoblauch (gehackt)
  • Schuss Olivenöl
  • Prise Chiliflocken
  • Prise Pfeffer
  • Gemüsebrühe
  • 125 ml vegane Sahne (z.B.von Rice Cuisine)
  • optinal: 2-3 EL Kapern
  • Zitronensaft

1. Alle Zutaten bis auf den Zitronensaft in einen großen Topf oder einen Wok füllen. Die Gemüsebrühe sollte die restlichen Zutaten gerade so überdecken.

2. Alles kochen, bis die Gemüsebrühe von den restlichen Zutaten aufgesogen ist. Besonders gegen Ende immer wieder umrühren.

3. Vor dem Servieren mit Zitronensaft abschmecken.

Linseneintopf mit Sojaschnetzel

IMG_9057

 

Da sag noch einmal jemand, vegane Küche sei elitär und abgehoben, vollkommener Quatsch! Dieses bodenständige Wintergericht ist absolut lecker und preiswert.

Zutaten (für 3 Portionen), Zeit: 40 Minuten

  • Berglinsen (2 Stunden lang eingeweicht)
  • Suppengrün (in mundgerechteStücke geschnitten)
  • 4-5 Kartoffeln (gewürfelt)
  • 2-3 Lorbeerblätter
  • Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel (gehackt)
  • 2 Knoblauchzehen (gehackt)
  • 1-2 Tassen Sojaschnetzel
  • Olivenöl
  • Pfeffer
  • Weinessig

1. Zwiebelstückchen und Knoblauch in heißem Olivenöl anbraten.

2. Gemüse und Kartoffeln hinzufügen und kurz mitbraten.

3. Je nach Geschmack Brühe und Sojaschnetzel sowie die Lorbeerblätter und Linsen hinzufügen.

4. Alles zusammen 30 Minuten lang köcheln lassen.

5. Mit Pfeffer abschmecken und mit Essig nach Belieben servieren.