Exotisches Belugalinsenpesto mit Koriander

IMG_0515

Hier haben wir es mal wieder: Eine brandneue Pestokreation, die seinesgleichen sucht! Was man aus Belugalinsen alles machen kann bzw. was alles Pesto sein kann, ist schon erstaunlich! Und erstaunlich köstlich!

Zutaten (für 4 Pastaportionen), Zeit (wenn die Belugalinsen bereits gekocht sind): 5 Minuten

  • 1/2 Tasse fertig gekochte Belugalinsen
  • 5-6 getrocknete eingelegte Tomaten
  • 1 Handvoll Korianderblätter
  • Prise Chili
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Prise Salz
  • 2-3 EL Hefeflocken
  • Olivenöl nach Geschack (je nachdem, wie cremig bzw. flüssig die Konsistenz sein soll)

Alles pürieren und zu Pasta oder auf´s Brot genießen!

Advertisements

Hammerleckeres Möhrengrün Pesto mit Knoblauch

IMG_9739

So frisches, würziges Möhrengrün darf einfach nicht weg geschmissen werden!

Meinem Riesenhunger nach einem ausgedehnten Lauftraining kam das grüne Zeug gerade recht und da ich heute nicht zwingend neutral riechen muss, durfte ruhig eine Menge Knoblauch rein. Mandelmus und Hefeflocken sorgen für wunderbar cremige Konsistenz und Kapern geben den letzten geschmacklichen Kick.

Einfach super!

Zutaten (für 2-3 Portionen), Zeit: 5 Minuten

  • 2 Hände voll Möhrengrün ohne Stiele (gründlich gewaschen!)
  • 1 Hand voll Cashewkerne
  • 2 Zehen Knoblauch (geschält natürlich)
  • 1-2 EL Hafeflocken
  • 1 großzügiger EL Mandelmus
  • 1 EL Kapern
  • Olivenöl, Menge nach Geschmack bzw. Konsistenswunsch

Alles pürieren und zu Pasta genießen!

Pikantes Mangold Pesto

IMG_9649

Diese Pestokreation beweist wieder einmal, das bei Pesto ALLES erlaubt ist!

Ich wollte einfach nur Mangold entsorgen und meinen Heißhunger auf Pasta befriedigen. Es war so unsäglich lecker!

Zutaten (für 4-5 großzügige Pasta Portionen), Zeit: 10 Minuten

  • 10 Mangoldblätter ohne Stiele (blanchiert)
  • 6-7 getrocknete, eigelegte Tomaten
  • 1-2 EL des Tomatenöls
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 Handvoll Pinienkerne
  • Prise Salz
  • Olivenöl nach Geschmack
  • Chiliflocken nach Geschmack

Alles pürieren/mixen und zu Pasta oder Weißbrot genießen!

 

Raffiniertes Erdnusspesto mit Dinkelspaghetti

IMG_9451

Tja, wieder einmal ein Pesto-Rezept, das spontan und ohne Nutzung des Gehirns produziert wurde – und das es lohnt nachzukochen.

Zutaten (für 5-7 Pastaportionen), Zeit: 5 Minuten

  • 1 Hand voll glatte Petersilienblätter
  • 10 schwarze getrocknete Oliven (natürlich entsteint!)
  • 8 EL Olivenöl
  • 1 Hand voll geröstete Erdnüsse
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Mandelmus
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 mittelgroße Tomate
  • 1 EL Limettensaft
  • Prise Salz
  • 1/4 TL Chilipulver

Alles mixen oder pürieren und zu Pasta genießen – mit meinen Dinkelspaghetti war es richtig lecker und verdammt sättigend.

Tipp: Eine Tomate im Pesto macht immer Sinn, wenn man nicht solche Unmengen an Öl verwenden und um Gemüsebrühe als Ölalternative herum kommen möchte.

 

Superschnelle vegane „Käsesauce“

IMG_1000

Habe heute spontan eine Pseudokäsesauce kreiert, die ich ziemlich gelungen fand.

Zutaten, Zeit: 5 Minuten

  • 1 Tasse Gemüsebrühe
  • 1 Tasse Cashewkerne (gern über Nacht eingeweicht)
  • 1/2 Avocado
  • 2 EL Hefeflocken
  • Spritzer Zitronensaft

Alles pürieren. Verfeinern mit Kurkuma, Senf und Paprika ist erlaubt!

Schmeckt lecker zu Pasta – wie Käsesauce eben 🙂

Fitness-Petersilien-Pesto mit Leinöl

IMG_0946

Heute habe ich Lust auf Quinoa gehabt und wollte ein fettreduziertes supergesundes Pesto dafür kreieren. Es schmeckte extrem lecker und cremig und ist es wert, nachgekocht zu werden!

Zutaten (für jede Menge Pesto), Zeit: 10 Minuten

  • 1/2 Tasse Leinöl
  • 1/2 Tasse Wasser oder erkaltete Gemüsebrühe
  • 3 Hände voll glatte Petersilie
  • 1 Handvoll Cashewkerne
  • 1 Handvoll Kürbiskerne
  • 2-3 EL Hefeflocken
  • 2 EL Chiasamen
  • optional: Salz

Alles mixen und großzügig zu Quinoa oder Pasta genießen

Spaghetti Carbonara mit Zucchini-Spaghetti und echten Spaghetti

IMG_0916

Hier habe ich einen pragmatischen Kompromiss gemacht: Nach dem Lauftraining brauche ich Kohlenhydrate, Gemüse aber auch. Also habe ich den normalen Nudeln Zucchini-Nudeln untergejubelt.

Absolutes Wohlfühlessen! Und Wohlfühl-Aufwand, nämlich äußerst wenig Arbeit!

Zutaten (für 4 Prtionen), Zeit: 10-15 Minuten

  • 350g Spaghetti
  • 2 Zucchini (mit dem Spiralschneider oder dem Sparschäler zu Pasta verzaubert)
  • 1 1/2 Päckchen Sojacuisine
  • 1 Päckchen Tofu Rosso
  • 3 EL Hefeflocken
  • Salz
  • Pfeffer
  • Prise Paprikapulver rosenscharf
  • Spritzer Zitronensaft
  • Basilikumblätter

1. Pasta bissfest kochen.

2. Tofu zerbröseln und ohne Fett (ist bereits fettig genug) in einer beschichteten Pfanne anbraten.

3. Sojacuisine hinzufügen und Hefeflocken unterrühren.

4. Köcheln lassen und mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.

5. Echte Nudeln und Zucchininudeln mit der Sauce vermischen und bei wenig Temperatur durchziehen lassen, damit die Zucchinispaghetti warm werden.

6. Mit den Basilikumblättern servieren.