Grünkernbolognese

IMG_8285

Irgendwann musste sie doch in diesem Blog erscheinen, die klassische Grünkernbolognese, die zu den Standartgerichten nahezu jedes vegetarisch/vegan lebenden Menschen gehört! Was soll ich sagen? Einfach lecker!

Habe mal wieder meine geliebten Purple Haze Möhren verwendet und ein wenig den Teller damit verziert, denn noch nie sahen Möhren so nach Hippietum aus und hörten sich auch so an!

Zutaten (für 4-5 Portionen),  Zeit: 50 Minuten

  • 100 g Grünkern, geschrotet
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 Möhren (in möglichst kleine Würfelchen geschnitten)
  • 1 Zwiebel (in kleine Würfel geschnitten)
  • 2 Zehen Knoblauch (in kleine Würfel geschnitten)
  • 2 Loorberblätter
  • 800 g gehackte Dosentomaten
  • 3 EL Tomatenmark
  • ggf. Schuss Rotwein
  • Hand voll Basiliumblätter (gehackt)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl

1. In einem mittelgroßen Topf: Grünkern in erhitztem Olivenöl anrösten, bis er ein bisschen dunker geworden ist. Vom Herd nehmen und ca. 20 Minuten durchziehen lassen.

2. In einer Pfanne Knoblauch und Zwiebeln in heißem Olivenöl anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind.

3. Möhren hinzufügen und kurz mitbraten.

4. Grünkernschrot hinzufügen und kurz mitbraten.

5. Mit den gehackten Tomaten ablöschen, Lorbeerblätter hinzufügen und ca. eine halbe Stunde lang köcheln lassen. Tomatenmark, Rotwein und  Basilikum hinzufügen und mit kochen lassen. Salzen und pfeffern.

Zu Spaghetti genießen!

Mögliche Varianten:

  • Grünen Pfeffer hinzufügen
  • 1 Möhre durch 1 Sellerie ersetzen
  • Kapern hinzufügen
  • Oliven dazumischen
  • Schuss vegane Sahne dazugeben, die den Dosentomaten die Säure nimmt
  • zum Schluss mit Trüffelöl verfeinern (auf das fertige Gericht ein paar Tropfen geben)
  • ein wenig Chilipulver zu Beginn mit anbraten
Advertisements