Spinat One-Pot-Pasta

IMG_0603Heute war endlich mal wieder der Zeitpunkt für One-Pot-Pasta, diese unglaubliche Erfindung, die es einem ermöglicht, mit so wahnsinnig wenig Arbeit ein schmackhaftes gesundes Essen auf den Tisch zu bringen:

Zutaten (für 3 Portionen), Zeit: 35 Minuten

  • 1/2 Zwiebel (gehackt)
  • 4 Zehen Knoblauch (geschält und in Scheibchen geschnitten)
  • ein Haufen Spinatblätter (Nagelt mich bitte nicht fest, sondern schaltet Euren Verstand ein, es sind nur Anregungen und es funktioniert mit jeder Menge Spinat oder auch ohne…)
  • 1 Päckchen Cocktailtomaten (halbiert und entstrunkt)
  • optional 1/2 Tasse rote Linsen, dann habt Ihr gleich noch etwas Eisen und Eiweiß
  • großer Schuss Olivenöl
  • 300g Pasta der Wahl
  • Prise Pfeffer
  • Kräuter der Provence nach Geschmack
  • Gemüsebrühe

Alles in einen großen Topf geben bzw. einen Wok füllen. Dabei sollte die Gemüsebrühe die restlichen Zutaten gerade so erreichen.

Auf höchster Stufe kochen, bis das Wasser verdampft ist. In der Zwischenzeit, besonders gegen Ende, immer mal wieder kräftig rühren, damit es nicht am Topfboden festklebt.

Feines Butternut Kürbis Süppchen

IMG_9710

So ein Süppchen ist einfach etwas Feines – wahlweise als Vorspeise oder mit einem Stück Brot als Hauptspeise zu genießen. Ingwer und Thymian runden hier den fruchtigen Butternut Geschmack ab.

Zutaten (für 1 1/2 Liter Suppe), Zeit: 45 Minuten

  • 1 mittelgroßer Butternut Kürbis (geschält, entkernt und in kleine Stücke geschnitten)
  • 1 Zwiebel (gehackt)
  • Olivenöl
  • Gemüsebrühe (Menge nach Geschmack und je nach Konsistenzwunsch)
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 1 TL voll Thymian
  • 2 EL Mandelmus
  • Pfeffer
  1. In einem großen Topf: Zwiebel in heißem Öl glasig dünsten.
  2. Kürbisstückchen hinzufügen und kurz mitbraten.
  3. Mit Brühe ablöschen.
  4. Ingwer und Thymian hinzufügen und köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist. Mandelmus hinzufügen.
  5. Pürieren und mit Pfeffer abschmecken.

One-Pot-Pasta mit Tomaten und Kichererbsen

IMG_9428

Ich koche ja ausgesprochen gern, wie man sich evtl. denken kann.

Ich esse auch gern halbwegs gesunde, richtig leckere und frische Sachen, was ebenfalls ersichtlich sein sollte.

Aber es ist Sommer verdammt nochmal und da stehe ich sicher nicht stundenlang vor dem Herd herum! Dass das alles kein Widerspruch sein muss, beweist dieses formidable Essen. Die Arbeitszeit geht gegen Null. Während die Zutaten im Topf vor sich herumbrüzeln, kann man die Badesachen packen und sich mit Sonnencreme einreiben. Und es schmeckt so köstlich würzig und fruchtig!

Zutaten (für 3 Portionen), Zeit: 25 Minuten

  • 1 Zwiebel (gehackt)
  • 2 Zehen Knoblauch (gehackt)
  • 6 mittelgroße Strauchtomaten (geachtelt und das grüne Ende entfernt)
  • 1 kleine Dose Kichererbsen
  • 1 kleine Dose schwarze entsteinte Oliven
  • 300g Pasta, also Penne, Spirelli oder was auch immer
  • Kräuter der Provence nach Belieben
  • Schuss Olivenöl
  • Gemüsebrühe
  • Prise Pfeffer
  • Balsamicoessig Vinaigrette zum Verfeinern

1. Alle Zutaten bis auf die Vinaigrette in einen großen Topf füllen. Die Gemüsebrühe sollte die übrigen Zutaten dabei gerade so überdecken.

2. Jetzt einfach bei mittlerer Hitze köcheln bis das Wasser zum größten Teil aufgebraucht ist. Gegen Ende ein wenig rühren, damit nichts festklebt.

3. Mit der Vinaigrette servieren. Die ist wirklich nicht nur Deko, damit das Zeug irgendwie nach was aussieht, es rundet das Ganze tatsächlich ab und schmeckt dadurch besonders delikat.

Superschnelle vegane „Käsesauce“

IMG_1000

Habe heute spontan eine Pseudokäsesauce kreiert, die ich ziemlich gelungen fand.

Zutaten, Zeit: 5 Minuten

  • 1 Tasse Gemüsebrühe
  • 1 Tasse Cashewkerne (gern über Nacht eingeweicht)
  • 1/2 Avocado
  • 2 EL Hefeflocken
  • Spritzer Zitronensaft

Alles pürieren. Verfeinern mit Kurkuma, Senf und Paprika ist erlaubt!

Schmeckt lecker zu Pasta – wie Käsesauce eben 🙂

Fitness-Petersilien-Pesto mit Leinöl

IMG_0946

Heute habe ich Lust auf Quinoa gehabt und wollte ein fettreduziertes supergesundes Pesto dafür kreieren. Es schmeckte extrem lecker und cremig und ist es wert, nachgekocht zu werden!

Zutaten (für jede Menge Pesto), Zeit: 10 Minuten

  • 1/2 Tasse Leinöl
  • 1/2 Tasse Wasser oder erkaltete Gemüsebrühe
  • 3 Hände voll glatte Petersilie
  • 1 Handvoll Cashewkerne
  • 1 Handvoll Kürbiskerne
  • 2-3 EL Hefeflocken
  • 2 EL Chiasamen
  • optional: Salz

Alles mixen und großzügig zu Quinoa oder Pasta genießen

Penne mit Zucchini deluxe

IMG_7419

Wein-und Gemüsebrühe-Reduktion sowie Safran geben diesem ansonsten schlicht gehaltenem Gericht seine besondere Note. Schmeckt raffiniert und frisch.

Zutaten (für 2 Personen), Zeit: 20 Minuten

  • 1 Zucchini (gewürfelt)
  • 1 Zwiebel  (gewürfelt)
  • Messerspitze Safran
  • 1/2 Tasse Weisswein
  • 3/4 Tasse Gemüsebrühe
  • 1 EL Kapern
  • Salz
  • Hand voll Basilikumblätter
  • optional: Hand voll Rucola
  • Olivenöl

1. Penne in sprudelndem Salzwasser bissfest kochen.

2. Zwiebel und Zucchini in heißem Öl anbraten, bis Zucchini leicht bräunlich sind. Salzen und Safran hinzufügen.

3. Wein und Brühe hinzufügen, kräftig kochen lassen, bis Menge sich halbiert hat. Salzen.

4. Fertige Nudeln und Kapern unterrühren und 1-2 Minuten ziehen lassen.

5. Mit Basilikum und Rucola auf tiefen Tellern servieren.

Tipps:

Schmeckt auch hervorragend mit der geriebenen Schale einer unbehandelten Zitrone als Topping.

Liebe  Straight Edger: Natürlich kann man Weisswein auch durch noch mehr Brühe ersetzen.