Topinambur-Süppchen

IMG_9984

Macht sich das leckere Süppchen nicht gut, in Omas schicken Suppenschüssel?

Topinambur klingt nach afrikanischem Tanz, wächst aber in vielen heimischen Gärten – habe Origninalaussagen heimischer Gartenbesiter, die dies bezeugen können.

Mit Safran, Orangensaft und einem Schuss Weißwein ergibt dies eine richtig edle Vorspeise – oder eben ein leichtes Mittag/Abendessen mit einer Scheibe Brot dazu.

Zutaten (für 5-6 Suppenschüsselchen), Zeit: 30-40 Minuten

  • Suppengrün bis auf die Petersilie (alles geschält bzw. geschrubbt und klein geschnitten)
  • 1/2 Kilo Topinambur (geschält und klein geschnitten)
  • 1 Zwiebel (gehackt)
  • 1 Zehe Knoblauch (gehackt)
  • Prise Safran
  • Schuss Weißwein
  • Saft einer Blutrorange
  • 5 Tassen Gemüsebrühe
  • 200ml vegane Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Prise Muskat
  • Olivenöl

1. In einem eher kleinen Topf: Zwiebel in heißem Öl anbraten, Knoblauch hinzufügen.

2. Mit der Brühe ablöschen. Gemüse hinzufügen und köcheln lassen, bis alles weich ist.

3. Pürieren und mit Safran sowie Muskat würzen. Vegane Sahne und Orangensaft hinzufügen.

4. Aufkochen lassen. Salzen, pfeffern und mit Schuss Weißwein abschmecken.

Advertisements