Erfrischende Blumenkohlblätter-Radicchio-Smoothie

IMG_0111

Wer Blumenkohlblätter weg schmeißt, ist selber schuld. Ich mixe sie lieber mit anderen Leckereien und habe einen wunderbaren Smoothie!

Zutaten (für 2 Portionen), Zeit: 5 Minuten

  • Blätter eines Blumenkohls (bei weniger leistungsstarkem Smoothie nur die weichen Teile)
  • 1/2 Kopf eines kleinen Radicchios
  • Schuss Ahornsirup
  • 1 Banane
  • 1 TL Erdussbutter
  • Mineralwasser

Mixen und genießen!

Advertisements

True Blood

IMG_9937

Diesen Smoothie habe ich nach meiner amerikanischen Lieblings-Vampirserie Trueblood benannt – weil der Saft von vier Blutorangen zu den Zutaten gehört, wegen der blutbildenden Rote Bete und weil er einfach aussieht wie Blut. Zudem macht er durch all die gesunden Inhaltsstoffe nahezu unsterblich 🙂

Zutaten (für 1 großen Smootie)

  • Saft von 4 Blutorangen
  • 1 TL Ingwer (gehackt)
  • 3 Knollen Rote Bete (ggf. vorgekocht, es sein denn ihr habt einen dieser Wundermixer, die alles mixen)
  • Schuss Ahornsirup
  • optional: 1 TL Aroniapulver

Alles mixen und durch die Nacht fliegen!

Dinkelpenne mit Belugalinsen und Weintrauben

IMG_9373

Dieses Gericht verzaubert durch einfache Zutaten in raffinierter Kombination. Es sättigt sehr und schmeckt fantastisch würzig und süß.

Zutaten (für 4 Portionen), Zeit: 30 Minuten

  • 200g Belugalinsen (20 Minuten in heißem Wasser gar gekocht)
  • 300g Dinkelpenne (von mir aus auch andere, Hauptsache in sprudelndem Salzwasser bissfest gekocht)
  • 3 EL Pinienkerne (geröstet)
  • 3 Frühlingszwiebeln (in feine Streifen geschnitten)
  • 1-2 Zehen Knoblauchzehen (gehackt)
  • 3 Hände voll Weintrauben (entkernt oder bereits ohne Kerne und halbiert)
  • Olivenöl
  • Schuss Ahornsirup oder Agavendicksaft
  • 6-7 EL Balsamicoessig

1. In einer großen beschichteten Pfanne im heißen Olivenöl die Frühlingszwiebeln anraten. Knoblauch hinzufügen.

2. Linsen hinzufügen und Ahornsirup/Agavendicksaft unterrühren. Essig hinzufügen und rühren.

3. Penne dazu geben, salzen und pfeffern.

4. Pinienkerne und Weintrauben unterrühre und servieren.

Master Cleanse oder auch Heiße Zirone „mit scharf“

IMG_9365

Bei der Master Cleanse Diät ernährt man sich über einen Zeitraum von 10 Tagen ausschließlich von diesem durchaus leckeren Zeug.

Ich will einfach nur etwas Abwechslung in meine Hausmittelchen gegen die Erkältung bringen und stehe auf Chili (s.o.).

Rezept (für 1 Portion), Zeit: 5 Minuten

250 ml Wasser
2 EL Zitronensaft (frisch gepresst)
2 EL Ahornsirup
1/10 TL Cayenne-Pfeffer

Alles miteinander vermischen und gesund oder schlank oder gedetoxt oder was auch immer ihr wollt werden, es hilft bestimmt bei allem  🙂

Ich habe es heiß getrunken, weil mir das bei einer Erkältung angemessen erschien.

Chia-Smoothie mit Möhrengrün

IMG_7677

Smoothies sind wirklich praktisch: Was man sonst wegwerfen würde, kann man nun trinken und es macht einen fit! Mit Möhrengrün hätte ich ansonsten wirklich nicht viel anzufangen gewusst…

Zutaten (für 1 großen Smoothie), Zeit: 5 Minuten

  • 1 Hand voll Möhrengrün (grob klein geschnitten mit einem Messer)
  • 1 Tasse Honigmelone (gewürfelt)
  • 1 Banane in Scheiben geschnitten
  • 2 EL Chiagel (eingeweichte Chiasamen)
  • 0,2 ml Reiskokosdrink
  • 1-2 Tassen Wasser (je nachdem wie dickflüssig bzw. flüssig man den Smoothie mag)
  • Schuss Ahornsirup (oder Agavendicksaft)
  • Schuss Leinöl

1. Alles gründlich mixen.

2. Fertig 🙂