Wirsing-Lasagne

IMG_7899

Lasagne ist wie Curry – fast jedes Gemüse kann darin verarbeitet werden. Und es schmeckt immer anders, aber immer lecker. Sehr verlässlich.

Heute habe ich beispielsweise beim guten, alten Kräuterhof Lübars unter anderem Wirsing erstanden und daraus eine Lasagne gemacht.

Sie war anders. Und wie immer lecker.

Zutaten (für 3-4 Portionen), Arbeitszeit: 30 Minuten

  • ein kleiner Kopf Wirsing oder 3/4 eines großen (vom Strunk entfernt und in mundgerechte Stücke geschnitten)
  • 1 Zwiebel (gehackt)
  • 2 Zehen Knoblauch (gehackt)
  • 3-4 EL Tomatenmark
  • 2 EL Mandelmus
  • 3-4 EL Hefeflocken
  • 1 1/2 Tassen Gemüsebrühe
  • 100 ml vegane Sahne
  • Pfeffer
  • Salz
  • Basilikum, getrocknet
  • Olivenöl
  • 4-5 Lasagneplatten
  • Hefeschmelz (hier)

1. In einem großen Topf: Zwiebeln und Knoblauch in heißem Olivenöl anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind.

2. Wirsing hinzufügen und mit Gemüsebrühe köcheln lassen. Den Ofen vorheizen.

3. Vegane Sahne, Mandelmus, Hefeflocken und Tomatenmark hinzufügen. Mit Basilikum, Pfeffer und Salz abschmecken. Ggf. etwas Brühe oder Wasser nachschütten.

4. Wenn der Topfinhalt zu einer breiigen Masse geworden ist, also der Wirsing bissfest ist und die Brühe verdampft, in einer Auflaufform im Wechsel die Wirsingmasse und die Lasagneplatten schichten. Mit Wirsing beginnen.

5. Zum Schluss Hefeschmelz  gleichmäßig darüber verteilen und bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen 30 Minuten backen. Fertig ist die Lasagne, wenn der Hefeschmelz leicht bräunlich ist.

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Wirsing-Lasagne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s