Zitroniges Risotto mit Mairübchen

IMG_5828

Risotto mit Zitrone und reichlich Thymian fand ich schon seit jeher äußerst betörend.

Kombiniert mit Mairübchen ist dies ein frisches, sommerliches Rezept zum Sattessen oder als Beilage.

Zutaten (für 2 Hauptspeisen oder 4 Beilagen), Zeit: ca.1 Stunde

  • 1 Tasse Risottoreis
  • 5 mittelroße Mairübchen (von den Enden befreit und in 1 1/2 cm große Würfel geschnitten)
  • 1 Schalotte (gewürfelt)
  • 150ml Weißwein
  • 500ml Gemüsebrühe
  • abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
  • Saft  einer unbehandelten Zitrone  (oder weniger, wenn ihr nicht so wahnsinniger Zitronenfans seid)
  • 1-2 TL Thymian
  • 4-5 EL Olivenöl
  • 3 EL Hefeflocken

1. 2 EL Olivenöl erhitzen und die Mairübchen darin anbraten,bis sie weich sind. Zur Seite legen.

2. Im restlichen Olivenöl Schalottenwürfel anbraten, bis sie glasig sind.

3. Reis hinbzufügen mit anbraten.

4. Nach 2-3 Minuten braten unter ständigem Rühren nach und nach die Gemüsebrühe und danach den Weißwein zum Reis geben. Immer nur so viel, dass er sich gerade so damit vollsaugen kann und am Ende eine cremige Masse entsteht, die Reiskörner aber noch bissfest sind – außen weich und innen hart. Aufpassen, dass nichts anbrennt!

5. Während dieses Prozesses nach ca. 15-20 Minuten die Zitronenschalen, den Zitronensaft, Hefeflocken und Thymian hinzufügen.

6. Zum Schluss die Mairübchen unterrühren.

Tipps:

Wenn ihr keinen Alkohol verwenden möchtet, könnt ihr diesen auch durch noch mehr Gemüsebrühe ersetzen.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Zitroniges Risotto mit Mairübchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s