Everything-goes-Tomaten-Currysauce Variante mit Brokkoli und Kichererbsen

 

IMG_5785

Heute habe ich meine Lieblingscurrysauce mit knackigem Brokkoli und samtigen Kichererbsen kombiniert.

Außerdem erhielt die Sauce durch Hinzufügen von Kokosmilch einen südindischen Touch.

War ganz wunderbar lecker…

Zutaten (für 3 Portionen), Zeit: 20 Minuten und bis das Gemüse darin gar ist (oder was auch immer), was ja stark variiert

1 Dose Tomaten
4 EL Sesamöl (oder auch Olivenöl)
1/2 Zwiebel
1 TL Cumin
1 TL Curcuma
1 TL Koriander
1/2 bis 1 TL Chiliflocken
Samen von 2-3 Kardamonkapseln
optional: 100 ml Sojadrink (oder eine andere vegane Sahnealternative)
1 daumengroßes Stück Ingwer (in kleine Stücke geschnitten oder gerieben)
1 Stange Zimt oder 1 Prise gemalenen Zimt
Salz

1. Zwiebeln in heißem Öl glasig dünsten.

2. Die Gewürze hinzufügen und ca. 5 Minuten mitbraten. Dabei immer kräftig rühren, damit die Gewürze nicht anbrennen. Falls die Masse zu fest wird, etwas Wasser oder Öl dazu geben.

3. Die gehackten Tomaten hinzufügen und 10 Minuten köcheln lassen. Ggf. Sojadrink hinzufügen.

Heutige Variante: 

  • zu den Gewürzen eine Knoblauchzehe hinzugefügt

Nach Schritt 3. hinzugfügt

  • 1/2  Tasse Gemüsebrühe
  • 1/2 Tasse Kokosmilch
  • Röschen eines Brokkolikopfes (in mundgerechte Stücke geschnitten)
  • 2 Hände voll Cashewkerne
  • nach weiteren 5 Minuten 1 kleine Dose Kichererbsen

Tipp: Als Beilage passen wieder Basmarireis, Bulgur oder, wie auf meinem Photo, Quinoa.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Everything-goes-Tomaten-Currysauce Variante mit Brokkoli und Kichererbsen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s