Pasta mit kalter Tomatensauce

IMG_5488

Dieses Gericht ist wieder einmal der Cucina Povera entnommen, der Arme-Leute-Küche Italiens, die seit jeher überwiegend mit pflanzlichen Lebensmitteln auskommt – wobei, was heißt auskommt? Glänzt, glückseelig macht, Menschen zusammen bringt, herrlich schmeckt und dabei wunderbar unprätentiös ist, Alten und Jungen zusagt, uns an Olivenhaine und Straßen mit langen Wäscheleinen denken lässt… und meist so  unkompliziert und doch genial deherkommt!

Zutaten (für 4 Portionen), Zeit: 10 Minuten

  • Spaghetti oder Linguine für 4 Personen
  • 6-7 mittelgroße Oliven (geviertelt)
  • 7-8 Strauchtomaten
  • 4 EL Olivenöl
  • 5 EL grüne Oliven
  • 1 Tasse Rucola  (klein geschnitten)
  • 1 kleine Zwiebel (gewürfelt)
  • 1-2 Zehen Knoblauch (gewürfelt)
  • Prise Salz
  • Pfeffer nach Belieben

1. Pasta in sprudelndem Salzwasser bissfest kochen.

2. Tomaten mit Öl, Zwiebel und  Knoblauch zu einer glatten Sauce mixen.

3. Oliven und Rucola hinzufügen und kurz mitmixen, so dass noch Stückchen vorhanden sind.

4. Salzen, pfeffern und mit der Pasta genießen.

Tipp: Anstelle von Rucola passen auch glatte Petersilie oder Basilikum.

Advertisements

2 Gedanken zu “Pasta mit kalter Tomatensauce

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s