Reisnudel-Curry-Eintopf

IMG_4233Wieder in Asien:

Kokosmilch und Currypasten sind einfach immer eine gute Idee, wenn man eine Menge Gemüse im Kühlschrank herumliegen hat und sich ohne viel Aufwand und hektischem Herumhantieren eine leckere Mahlzeit zubereiten möchte. Das Schöne dabei ist auch: Man kann einfach nicht viel falsch machen und wann hat man das schon im Leben?

Und da es auf einmal wieder kalt geworden ist, ist ein Eintopf eine hervorragende Lösung!

Zutaten (4 Portionen), Zeit: 30 Minuten

  • 180 g Reisnudeln
  • 2 Möhren (geschrubbt und klein geschnitten)
  • 2 Hände voll kleingeschnittenem Chinakohl
  • 1/2 oder 1 rote Paprika (klein geschnitten)
  • 1 rote Zwiebel (gewürfelt)
  • 1 -2 Zehen Knoblauch (gewürfelt)
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 2 TL rote Currypaste
  • 1 Dose Kokosmilch (gern auch light)
  • 3 Tassen Gemüsebrühe
  • Curcuma
  • Currypulver
  • 6 EL Erdnüsse (gern gehackt, geht aber auch ohne)
  • 2 Hände voll Koriander
  • Saft einer Limette
  • 4 Frühlingszwiebeln (kleingeschnitten)
  • Sesamöl

1. Die Nudeln in sprudendem Salzwasser bissfest kochen.

2. Großen beschichtetn Topf oder Wok herausholen und Currypaste  mit den Zwiefelwürfelchen in ca. 1 EL Sesamöl anbraten.

3. 2 Minuten später Ingwer und Knoblauch hinzufügen und kräftig rühren.

4. Weitere 3 Minuten später die Möhren hinzufügen und rühren, ggf. Öl nachschütten.

5. Nun die Brühe, die Kokosmilch und den Chinakohl dazugeben.

6. Nach ca. 3 Minuten die Paprika dazugeben.

Das Gemüse sollte durch aber noch knackig sein, wenn nun die fertig gekochten Nudeln hinzugefügt werden.

7. Nun kommt der Limettensaft dazu und so viel Curcuma und Currypulver, wie Ihr möchtet. Kurz aufkochen lassen.

Das Ganze mit dem Koriander, den Erdnüssen und den Frühlingszwiebeln servieren!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s