Paradiesisch süßer Smoothy-Pop

IMG_4205  Ich spüre es, meine Erkältung geht tatsächlich, endlich, nach 12 Tagen dem Ende zu! Was für eine Erlösung!

Und was hat geholfen? Sicher nicht das Wodka-Experiment, das war lustig, aber wohl eher kontraproduktiv. Knoblauch? Ingwer? Erkältungstees? Heiße scharfe Eintöpfe? Vielleicht alles ein bisschen. Aber was mich am Ende davor zurück gehalten hat, heute zu Tante Doktor zu rennen und mir widerwillig Antibiotika reinzupfeifen, war: Inhalieren mit Pfefferminzöl. Die alte Geschichte mit einer heißen Schüssel warmen Wassers, ein paar Tropfen Pfefferminzöl und Kopf mit Handtuch drüber, bis es nicht mehr dampft. Dabei dann Harry Potter oder anderes hören damit man sich nicht zu Tode langweilt. „Und nun darf ich hoffen und ich atme frei!“  Wo wir schon bei Zauberern sind 🙂

Nun geht es mir super, aber draußen hängen im Gegensatz zum gestrigen Frühlingswetter graue Wolken am Himmel. Ich habe das Gefühl, man hat mich um einen Vorgeschmack auf den Sommer betrogen. Aber ich habe eine kleine Entschädigung, um mir den Sommer in die Wohnung zu holen: Vorgestern habe ich aus den Resten meines „Paradiesisch süßen Kokosdrink“  Eis am Stiel gemacht!

Zutaten:

Der Paradiesisch süßer Kokosdrink oder die Reste davon

1. Alles in diese Eis am Stil-Bereiter füllen, die nach Kindheit aussehen und toll sind

2. Was wohl? Einfrieren, bis sie zu Eis geworden sind!

Es schmeckt wahnsinnig lecker und durch die Blaubeeren und den Limettensaft kriegt Ihr bei all dem Genuss auch noch ein paar Vitamine ab!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s