Spinat-Petersiliensmoothie mit Kokos

IMG_0954

Hier erhalten Spinat und Petersilie durch den Apfel und die Kokosmilch sowohl fruchtige Süße als auch einen Hauch Exotik.

Zutaten, Zeit: 5 Minuten

  • 1 Handvoll Spinat
  • 1 Handvoll Petersilie
  • 1 Apfel (entkernt und klein geschnitten)
  • 1 EL Ahornsirup
  • 100 ml Kokosmilch
  • je nach Geschmack: Mineralwasser

Alles mixen und genießen!

Würzig-frischer Quinoasalat

IMG_0934

Es bleibt Quinoazeit, denn mit Quinoa kann man eine Menge Unfug treiben. Heute habe ich mal wieder alle erdenklichen Lebensmittel auf Quinoa losgelassen und er blieb geduldig, ja blühte förmlich auf! Quinoa ist also der Held des Tages. Zudem versorgt er mich mit blutbildendem Eisen und passt dadurch darauf auf, dass ich nicht zu einem blutleeren, fahlgesichtigen Schlappschwanz werde.

Zutaten (für 3 Portionen), Zeit: 25 Minuten

  • 1 Tasse Quinoa in doppelter Menge Gemüsebrühe gekocht
  • 1 Handvoll Minzblätter (gehackt)
  • 1 Handvoll glatte Petersilie (gehackt)
  • 1 Handvoll Rucola (klein geschnitten)
  • 6-7 getrocknete eingelegte Tomaten (in Scheibchen geschnitten)
  • 2 EL des Tomatenöls
  • 1/2 Avocado (klein geschnitten)
  • Olivenöl nach Geschmack
  • optional: Salz
  • Pfeffer

Alles vermischen und genießen!

Fitness-Petersilien-Pesto mit Leinöl

IMG_0946

Heute habe ich Lust auf Quinoa gehabt und wollte ein fettreduziertes supergesundes Pesto dafür kreieren. Es schmeckte extrem lecker und cremig und ist es wert, nachgekocht zu werden!

Zutaten (für jede Menge Pesto), Zeit: 10 Minuten

  • 1/2 Tasse Leinöl
  • 1/2 Tasse Wasser oder erkaltete Gemüsebrühe
  • 3 Hände voll glatte Petersilie
  • 1 Handvoll Cashewkerne
  • 1 Handvoll Kürbiskerne
  • 2-3 EL Hefeflocken
  • 2 EL Chiasamen
  • optional: Salz

Alles mixen und großzügig zu Quinoa oder Pasta genießen

Spaghetti Carbonara mit Zucchini-Spaghetti und echten Spaghetti

IMG_0916

Hier habe ich einen pragmatischen Kompromiss gemacht: Nach dem Lauftraining brauche ich Kohlenhydrate, Gemüse aber auch. Also habe ich den normalen Nudeln Zucchini-Nudeln untergejubelt.

Absolutes Wohlfühlessen! Und Wohlfühl-Aufwand, nämlich äußerst wenig Arbeit!

Zutaten (für 4 Prtionen), Zeit: 10-15 Minuten

  • 350g Spaghetti
  • 2 Zucchini (mit dem Spiralschneider oder dem Sparschäler zu Pasta verzaubert)
  • 1 1/2 Päckchen Sojacuisine
  • 1 Päckchen Tofu Rosso
  • 3 EL Hefeflocken
  • Salz
  • Pfeffer
  • Prise Paprikapulver rosenscharf
  • Spritzer Zitronensaft
  • Basilikumblätter

1. Pasta bissfest kochen.

2. Tofu zerbröseln und ohne Fett (ist bereits fettig genug) in einer beschichteten Pfanne anbraten.

3. Sojacuisine hinzufügen und Hefeflocken unterrühren.

4. Köcheln lassen und mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.

5. Echte Nudeln und Zucchininudeln mit der Sauce vermischen und bei wenig Temperatur durchziehen lassen, damit die Zucchinispaghetti warm werden.

6. Mit den Basilikumblättern servieren.

Reuben-Pancake

IMG_0906

Ein verregneter freier Tag kann auch schön sein: Lange schlafen und Pfannkuchen frühstücken. Weiter im Bett faulenzen und aus den Pfannkuchen ein Mittagessen zubereiten, indem der Pfannkuchen ähnlich wie ein Reuben Sandwich belegt wird. Perfekt!

Zutaten (für beliebig viele gefüllte Pfannkchen), Zeit: 4 Minuten

  • vegane Pfannkuchen (hier)
  • vegane Mayonnaise (hier)
  • Sauerkraut
  • Pickles je nach Geschmack
  • optional: Hefepaste
  • Tofu, Räuchertofu oder Seitan (hier)
  • optional: Saure Gurken

Einfach eine Pfannkuchenhälfte mit Mayonnaise, Tofu oder Seitan usw. belegen und umklappen.

Cremiges Dill-Gemüse auf Quinoa

IMG_0891

Da ich gerade für einen Halbmarathon trainiere, muss ich viel Eisen aufnehmen. Quinoa als Beilage ist also ideal. Hier habe ich das Pseudo-Getreide mit einer cremigen Gemüse-Apfel-Pfanne kombiniert, die so simpel und köstlich ist, dass jeder Dill-Fan sie unbedingt nachkochen sollte!

Zutaten (für 3 Portionen), Zeit: 25 Minuten

  • 1 Stange  Lauch (in feine Rnge geschnitten)
  • 1 Apfel (klein geschnitten)
  • 1 Zucchino (klein geschnitten)
  • Sonnenblumenöl
  • 1  1/2 Päckchen Sojacuisine (oder irgendeine andere vegane Sahne)
  • 1/3 Bund Dill
  • 2-3 EL Hefeflocken
  • Salz
  • Pfeffer

1. In einer beschichteten Pfanne: Lauch in Öl anbraten.

2. Apfelstückchen und Zucchinistückchen hinzufügen und mitbraten bis es etwas weich ist.

3. Sahne hinzufügen. Hefeflocken unterrühren. Durchziehen lassen.

4. Dill unterheben. Salzen und pfeffern.